POLICY-STUDIEN

Globalisierung gerecht gestalten

Nach fast fünfzig Jahren gerät die von ihren Befürwortern für unaufhaltsam gehaltene Globalisierung ins Stocken. Was die linke Globalisierungskritik mit ihrem Versuch, die unregulierte ökonomische Liberalisierung sozial und ökologisch zu gestalten und einzuhegen, nicht vermocht hat, gelingt nun möglicherweise den Kräften der Re-Nationalisierung. Soll deren reaktionäre, anti-pluralistische und illiberale Politik noch verhindert werden, müssen Weltwirtschafts- und Weltfinanzordnung und auch nationale Gesellschaften dringend sozial gerechter und ökologisch nachhaltiger werden. Schwerpunkt meiner Policy-bezogenen Arbeit in diesem Bereich ist die Verankerung von Arbeitnehmerrechten im internationalen Handel.


BEITRÄGE